Schulungsraum für Gefangenenunterricht

Die Aufgabe des pädagogischen Dienstes im Strafvollzug ist darin zu sehen, den Inhaftierten eine allgemeine, schulische, berufliche und soziale Ausbildung anzubieten, mit dem Ziel, dem Gefangenen konkrete Lebenshilfen und soziale Fertigkeiten zu vermitteln.

Im einzelnen:

  • Entwicklung, Bereitstellung und Durchführung von schulischen Maßnahmen und Angeboten im
  • Bereich Bildung/ Freizeit (Insbesondere im Hinblick auf berufliche Maßnahmen.)
  • Koordinierung der beruflichen Bildung.

In der hiesigen Anstalt unterrichten eine hauptamtliche Lehrkraft sowie eine weitere externe Lehrerin, die VHS Essen, sowie ein Dozent der Universität Essen im Rahmen eines von dem ESF (Europäischer Sozialfond) geförderten Projektes an der hiesigen Justizvollzugsanstalt.

Wegen der meist nur kurzen Haftzeiten sind alle Kurseinheiten zeitlich kompakt (ca. 6 Wochen) und modular aufgebaut. Zur Zeit bestehen folgende Angebote:

  • Deutsch für Ausländer
  • diverse PC-Kurse (differenziert nach Anfängern und Fortgeschrittenen sowie nach Grad der Beherrschung der deutschen Sprache)
  • programmierter Unterricht: Deutsche Rechtschreibung
  • Auffrischungskurse: Englisch (ebenfalls differenziert nach Leistungsgrad)
  • Auffrischungskurs: Mathematik
  • Ausbildung zum Küchenhelfer im Rahmen einer einjährigen Maßnahme (IHK zertifizierte)

Im Mittel werden 10 - 15% der einsitzenden Gefangenen mit den Maßnahmen erreicht.