Der katholische Anstaltsseelsorger Herr Schütz
Der evangelische Anstaltsseelsorger Herr Lucka
Gang vor der Kirche
Kirche (Altar)
Orgel der Anstaltskirche

Die Begleitung im Leben und im Glauben ist nicht nur für Menschen in Freiheit wichtig. Besonders Gefangene und Menschen, die täglich mit ihnen umgehen, bedürfen ihrer, denn die Fragen nach Schuld und Versöhnung stellen sich nur an wenigen Orten so intensiv wie in einem Gefängnis. Deshalb sind die evangelische und katholische Kirche in der Justizvollzugsanstalt  Essen mit je einem Pfarrer vertreten.

Die Feier der jeweiligen Gottesdienste und das seelsorgerische Gespräch stehen im Vordergrund der Tätigkeit. Partnerschaftliche und familiäre Probleme, Schuld - und Sinnfragen, materielle, soziale und seelische Anliegen Gefangener aller Glaubensrichtungen, aber auch Bediensteter, sind die Dinge, die an die jeweiligen Seelsorger herangetragen werden. Voraussetzung dafür, und deshalb unverzichtbar, ist dabei die seelsorgliche Schweigepflicht.

Viele Gefangene sind Christen mit ihren Gaben und Berufungen. Mit ihnen zusammen sind wir Kirche. Weder "drinnen" noch "draußen" darf das vergessen werden.

Bei Fragen sind die jeweiligen Seelsorger zu erreichen unter :