Für Rechtsanwälte und Behördenvertreter werden keine Besuchstermine vergeben. Besuche sind zu folgenden Zeiten möglich: Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr - 15.30 Uhr

Von Privatpersonen sind Termine für Einzel-, Gemeinschafts- und Kinderbesuche mit der Besuchsabteilung zu vereinbaren. Diese ist montags, dienstags und donnerstags von 09.00 Uhr - 15.30 Uhr und mittwochs in der Zeit von 12.00 Uhr - 19.30 Uhr unter der Telefonnummer 0201 / 7246 - 156 erreichbar. Besuchstermine können zudem per E-Mail (besuch@jva-essen.nrw.de) vereinbart werden.

Meldezeiten an der Pforte bei den Besuchen von Privatpersonen:

Einzelbesuch (EB)

optische und/oder akustische
Überwachung

Gemeinschaftsbesuch (GB)

optische Überwachung

Kinderbesuch
Montag 09.00 - 15.00 Uhr 08.30 - 14.30 Uhr 09.00 - 15.00 Uhr (EB)
Dienstag 08.40 - 15.10 Uhr ./. 08.40 - 15.10 Uhr (EB)
Mittwoch 11.45 - 17.45 Uhr 11.15 - 17.15 Uhr 11.45 - 17.45 Uhr (EB)
Donnerstag 08.40 - 15.10 Uhr ./. 08.40 - 15.10 (EB)
1. Samstag/Monat ./. 08.45 Uhr

10.30 Uhr (GB)

Die Anmeldung erfolgt über die Gegensprechanlage im Besucherwartebereich vor der Anstalt (30 Meter rechts neben der Pforte) unter Angabe der bei Terminvereinbarung erhaltenen Besuchsnummer. Der Besuch beginnt ca. 20-30 Minuten nach der mit der Anstalt vereinbarten Meldezeit.

Die Besuchszeit beträgt grundsätzlich zwei Stunden im Monat, in der Regel aufgeteilt in zwei Besuche zu je 60 Minuten Dauer. Zusätzlich können minderjährige leibliche und adoptierte Kinder einen 2-stündigen Kinderbesuch im Monat wahrnehmen. Bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres ist die Begleitung durch eine erwachsene Person beim Besuch erforderlich.

Besucher müssen sich ab dem 16. Lebensjahr mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass ausweisen, bei Untersuchungsgefangenen ist bei entsprechender gerichtlicher Anordnung zusätzlich eine Besuchserlaubnis des zuständigen Gerichts vorzulegen.

Sogenannte Fiktionsbescheinigungen berechtigen nur dann zum Einlass, wenn sie auf Basis eines gültigen Ausweises eines anderen Staates erstellt wurden.

Bei Fiktionsbescheinigung, die lediglich auf den Angaben ihres Inhabers/ihrer Inhaberin beruhen, sowie bei abgelaufenen Ausweispapieren wird kein Einlass gewährt.

Beim Gemeinschaftsbesuch kann für den Gefangenen ein Coupon im Wert von 10,00 € oder 20,00 € (Höchstbetrag) erworben werden, für den dieser im Anschluss an den Besuch ein vorgepacktes Päckchen (Tabak, Süßigkeiten) aussuchen kann. Beim Einzelbesuch wird das Wunschpäckchen vor dem Besuch direkt von den Besuchern erworben. Der Geldbetrag ist passend (keine Wechselmöglichkeit) und möglichst in Scheinen mitzubringen

Aus Sicherheitsgründen ist es untersagt, Gefangenen Bargeld während des Besuchs zu übergeben oder ihnen auf dem Postweg zuzusenden. Zu den Dienstzeiten der Verwaltung ist eine Einzahlung bei der Zahlstelle der Justizvollzugsanstalt Essen auf das hier geführte Konto des Gefangenen möglich. Ansonsten besteht die Möglichkeit, den Geldbetrag an die Justizvollzugsanstalt Essen zu überweisen. Folgen Sie hierzu bitte dem Link: Bankverbindung

Für die Herausgabe oder Annahme von Gegenständen beim Besuch ist eine Genehmigung erforderlich. Bei Untersuchungsgefangenen wird diese bei entsprechender gerichtlicher Anordnung durch das Gericht erteilt, ansonsten durch die Anstalt.

Downloads: Informationen für Besucher der Justizvollzugsanstalt Essen